top of page
  • AutorenbildSebastian Stiewe

Praxisbericht "Coaching in der Verwaltung"

Aktualisiert: 5. März 2023

Aktuelle Veröffentlichung in der "Innovative Verwaltung"


Coaching in Kommunen. Praxisbericht Innovative Verwaltung.

Für die Oktober-Ausgabe (10.2022) der "Innovativen Verwaltung" habe ich einen Praxisbericht geschrieben, der Coaching in der Verwaltung, insbesondere in Kommunen, beleuchtet und aktuelle Forschungsergebnisse präsentiert.


Coaching erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Das verwundert nicht. Immerhin ist das Beratungsformat spätestens seit den 80er Jahren in deutschen Personalabteilungen (der freien Wirtschaft) etabliert. Auch Forschung und Wissenschaft haben in den letzten Jahren einen großen Beitrag dazu geleistet. Belastbare Ergebnisse zeigen die generelle Wirksamkeit, die man Coaching zuspricht (Kotte et al., 2016).


Coaching in öffentlicher Verwaltung?!


Doch wie sieht es in den Amtsstuben unserer hiesigen Verwaltung aus? Wie seht es dort um die Verbreitung und Akzeptanz von Coaching? Angesichts der vielfältigen Herausforderungen, vor denen die öffentliche Verwaltung steht, sollte man meinen, Coaching sei dort ein etabliertes Format. Immerhin leistet es bei Mitarbeitern und Führungskräften einen wichtigen Beitrag bei der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. Doch die Forschungslage zu Coaching im öffentlichen Dienst ist sehr gering bis gar nicht vorhanden.

In meiner empirischen Untersuchung zu "Das Image von Coaching in der Kommunalverwaltung" (Stiewe, 2022) bin ich der Frage nach der Verbreitung und Akzeptanz sowie Aspekten wie Praxistransfer und kulturellen Rahmenbedingungen auf die Spur gegangen. Eine Übersicht darüber ist hier auf meinem Blog in diesem Artikel zu lesen.


Die Ergebnisse zeigen, dass Coaching in der Personalarbeit von Kommunen ein akzeptiertes und etabliertes Instrument ist. Eine wichtige Rolle bei der nachhaltigen Umsetzung spielen u.a. Führungskräfte und eine lernförderliche und offene Atmosphäre in der Verwaltung. Der Frage nach dem eigenen Coachingverständnis sollte in diesem Zuge besonderes Augenmerk geschenkt werden.


Empfehlungen für die Praxis


  1. Ein gemeinsames Verständnis schaffen Häufig werden in der Personalpraxis umfassende Konzepte und Papiere erarbeitet, für die mitunter viel Ressourcen (Zeit & Personal) eingebracht wurden. Dabei wird häufig folgendes vergessen: eine grundsätzliche Verständigung der Beteiligten (z.B. Verwaltungsvorstand) über das eigene Verständnis, Vorurteile und Erwartungen an ein PE-Instrument wie Coaching. Was wollen Sie mit Coaching in Ihrer Verwaltung erreichen? Welchen Zweck soll es erfüllen? Diese Fragen klingen so banal, doch bei ehrlicher Diskussion darüber zeigen sich häufig divergierende Vorstellungen und Ziele, die z.B. mit der Einführung von Coaching einhergehen.

  2. Förderliche Rahmenbedingungen etablieren und/oder stärken Eine lernförderliche Verwaltungskultur wirkt sich förderlich auf Coaching und sein Image aus. Wohlwissend, dass so etwas Zeit und Geduld braucht, gibt es Themen, die ohne viel Aufwand bereits heute umgesetzt werden können. Ich nenne gerne das Beispiel von "Testimonials". Also jenen Personen, die bereits positive Erfahrungen mit dem Beratungsformat Coaching gemacht haben. Die bereit sind, darüber zu sprechen und Ansprechpartner für die Kollegen zu sein, die überlegen ein Coaching in Anspruch zu nehmen, aber sich noch unsicher sind. Selbstverständlich ist jeder Coachingprozess höchst individuell und die Selbsterfahrung kann nicht einfach auf andere übertragen werden. Dennoch ist es hilfreich, durch einen "Zeugnisbericht" ein Gefühl für das Format zu entwickeln.

Wenn Sie mehr über meine Handlungsempfehlungen erfahren möchten, dann können Sie mich direkt kontaktieren. Andernfalls empfehle ich Ihnen hier den Originaltartikel auf dem Portal vom Springer Verlag.




Quellen


Kotte, S. et al. (2016). Der Stand der Coachingforschung: Kernergebnisse der vorliegenden Metaanalysen, in: Organisationsberatung, Supervision, Coaching. https://doi.org/10.1007/s11613-016-0444-6


Stiewe, S. (2022). Auf dem Weg zum etablierten Beratungsformat in Kommunen, in: Innovative Verwaltung. https://www.springerprofessional.de/auf-dem-weg-zum-etablierten-beratungsformat-in-kommunen/23589438


Stiewe, S. (2022). Das Image von Coaching in der Kommunalverwaltung: Ergebnisse einer quantitativen Studie. Organisationsberatung, Supervision, Coaching. https://doi.org/10.1007/s11613-022-00757-4






Comments


bottom of page